Werbung und Datenschutz

Die Verbreitung von Informationen über Dienstleistungen und Produkte sind ein fester Bestandteil absatzfördernder Maßnahmen der Unternehmen.

Erfolgen Werbemaßnahmen an ausgesuchte, nicht-öffentliche Ziel- und Personengruppen, so sind für die Realisierung der Werbemaßnahmen datenschutzrechtliche Anforderungen zu berücksichtigen. Eine Vielzahl von Fragen, die sich im Zusammenhang mit der datenschutzrechtlichen Konformität der Werbemaßnahmen stellen, müssen vor Umsetzung der Werbemaßnahme geklärt werden. Dabei ist zu beachten, ob die Werbemaßnahmen per E-Mail, Telefon, Fax oder Post verbreitet werden sollen. Abhängig vom jeweiligen Vertriebskanal müssen Newsletter, Mailshots, Briefwerbung und Kaltakquise per Telefon sorgfältig geplant werden, damit es durch die Realisierung der Werbemaßnahme nicht zu Verstößen gegen das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) kommt. Neben Bußgeldern aufgrund von Gesetzesverstößen, kann es zu Kontrollen der Aufsichtsbehörden für den Datenschutz kommen, es kann ein Imageschaden eintreten oder Aufträge an Konkurrenten verloren gehen.

Bei der Planung und Durchführung einer Werbemaßnahme sind insbesondere, der Ursprung der Kontaktdaten, die Frage nach der Erforderlichkeit einer Einwilligung, die Gestaltung der entsprechenden Einwilligungserklärungen und die Möglichkeit eines Widerspruchs von entscheidender Bedeutung zur Beurteilung der datenschutzrechtlichen Zulässigkeit. Eine Reihe von gesetzlich definierten Ausnahmen machen die Ausnahme zur Regel und die Regel zur Ausnahme. Die erfolgreiche Planung und Umsetzung von Werbemaßnahmen erfordern die umfassende Beratung und laufende Betreuung durch spezialisierte Juristen.

Unsere Kanzlei berät im Bereich der Werbung zu folgenden Themengebieten:

  • Rechtliche Beurteilung von Werbekampagnen über verschiedene Vertriebskanäle
  • Gutachten und Empfehlungen zur Umsetzung im Marketing
  • Schulung der Beschäftigten im Marketing, Außendienst und Vertrieb zur datenschutzkonformen Umsetzung der Werbemaßnahmen
  • Datenschutzkonforme Gestaltung von Kundendatenbanken (CRM)
  • Erstellung von datenschutzkonformen Einwilligungen
  • Erstellung einer Datenschutzerklärung
  • Datenschutzkonformer Einsatz von e-trackern, z. B. Google-Analytics
  • Anonymisierung von IP’ s von Nutzern einer Webseite
  • Implementierung eines Einwilligungsmanagements einschließlich datenschutzkonformer Administration erteilter Widerrufe
  • Nutzung von Anonymisierung und Pseudonymisierung
  • Datenschutzkonformer Adresshandel
  • Datenschutz in der Markt- und Meinungsforschung
  • Datenschutz bei Forschungsprojekten
  • Beachtung des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts, des Rechts am eigenen Bild bei Veröffentlichung von Lichtbildern, Filmen und sonstigen Beiträgen in den Medien