Bring Your Own Device (BYOD)

Der sichere und datenschutzkonforme Einsatz privater Endgeräte zu betrieblichen Zwecken ist für Beschäftigte und Unternehmen gleichermaßen eine Herausforderung.Durch die Nutzung privater Endgeräte der Beschäftigten entstehen für Unternehmen zusätzliche Risiken, die dieselben durch geeignete Vorkehrungen vermeiden müssen.Im Vordergrund steht hierbei zunächst die Aufklärung über die möglichen Gefahren, die sich bei einem Verlust eines privat genutzten und mit betrieblichen Daten bestückten Endgeräts ergeben können. In diesem Zusammenhang sind Maßnahmen zu ergreifen, die für den Fall eines Verlustes des Endgeräts den Schaden auf ein Minimum begrenzen. Bereits bei der Entscheidung, ob private Geräte zur geschäftlichen Nutzung zum Einsatz kommen, sind Maßnahmen für den Umgang mit den geschäftlichen Daten, der technischen Sicherheit bei der Datenübertragung und Regelungen über die Zugriffsberechtigungen, Ansätze für einen datenschutzkonformen Einsatz von privaten Endgeräten.Unsere Kanzlei bietet eine umfassende Beratung und Hilfestellung bei der datenschutzkonformen Umsetzung von BYOD.Beim Einsatz von Bring Your Own Device (BYOD) können wir Ihnen insbesondere folgende Leistungen anbieten:
  • Beurteilung der rechtlichen Risiken beim Einsatz von BYOD
  • Hilfe bei der Entscheidungsfindung zum Einsatz von BYOD
  • Anforderungen an den technisch-organisatorischen Datenschutz gem. § 9 BDSG
  • Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse schützen beim Einsatz von BYOD
  • Löschung von Unternehmensdaten bei Einsatz von BYOD
  • Fehlschlagen der Datenlöschung und deren Konsequenzen
  • Unbeabsichtigte Löschung privater Daten von Beschäftigten
  • Rechte des Unternehmens an Inhalten auf privaten Endgeräten
  • Rechtsgutachten zum Einsatz von BYOD
  • Datenschutzschulungen zum Einsatz privater Endgeräte im Unternehmen
  • Erstellung einer Betriebsvereinbarung zur Nutzung von BYOD