Geolokalisierung

Es gibt zahlreiche Dienste, die eine Bestimmung des Aufenthaltsorts des Benutzers erlauben. Die sog. Geolokalisierung kann über die vom Internetprovider zugewiesene IP-Adresse oder über das Mobil-funknetz erfolgen. Die Position eines Internet- oder Mobilfunknutzers zu ermitteln kann für ein Unter-nehmen sehr attraktiv sein, da sie für Werbung oder für die Erstellung von Bewegungsprofilen genutzt werden kann. Ortungsmöglichkeiten wie GPS oder standortbezogene Dienste im Mobilfunk (Location Based Services) erlauben eine Orts- und Zeiterfassung des Handys in Abhängigkeit von den Funkzellen des Mobilfunkdienstanbieters. Solche Ortungsmöglichkeiten werden mittlerweile in vielen Bereichen genutzt, z.B. für Navigationssysteme oder bei Notruf-Ortungssystemen von Rettungsleitstellen. Allerdings wird die Technik auch von Arbeitgebern zur Lokalisierung ihrer Beschäftigten und damit zu Überwachungszwecken eingesetzt. Dabei stellt sich dann die Frage, inwiefern solche Informationen dem Daten-schutz unterfallen. Unternehmen sollten sich daher darüber informieren, was zu beachten ist, wenn sie den Einsatz solcher Ortungstechnik planen.Zum Themengebiet Geolokalisierung bieten wir folgende Leistungen an:
  • Datenschutzrechtliche Gutachten zur Nutzung einer Geolokalisierung
  • Technisch – organisatorische Maßnahmen beim Einsatz einer Geolokalisierung
  • Einsatz von Pseudonymisierung und Anonymisierung bei der Geolokalisierung
  • Erstellung einer Betriebsvereinbarung zur Nutzung von Geolokalisierung
  • Beratung zum datenschutzkonformen Einsatz der Geolokalisierung
  • Datenschutzrechtliche Beratung beim Einsatz von Geolokalisierung für Firmen-PKW, Gabelstapler, Handys und zur Personenüberwachung (Bewegungsprofile)