Videoüberwachung

Eine zunehmende Bedeutung gewinnt die Beobachtung mittels optisch-elektronischen Einrichtungen insbesondere Videoüberwachung in Unternehmen. Unterschiedlichste Motive bewegen Unternehmen dazu, bestimmte Bereiche ihres Betriebs mittels Videoüberwachungseinrichtungen zu beobachten.In Anbetracht einer möglichen Verletzung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung und weiterer datenschutzrechtlicher Bestimmungen, ist für die Beurteilung der Zulässigkeit einer Videoüberwachung erforderlich, jede Überwachungsmaßnahme auf ihre Rechtmäßigkeit hin zu prüfen. Dies geschieht unter anderem im Rahmen einer umfassenden Abwägung zwischen unternehmerischen Interessen einerseits und den schutzwürdigen Interessen von Betroffenen andererseits.Neben dem Vorliegen einer konkreten Notwendigkeit der Überwachungsmaßnahme, ist die Eignung, Erforderlichkeit und Zumutbarkeit zu überprüfen und festzustellen. Zudem ist auch die Überprüfung notwendiger Mitbestimmungsrechte vorhandener Betriebsräte oder Personalräte eine zwingende Rechtmäßigkeitsvoraussetzung.Eine weitere Notwendigkeit sind Regelungen über den Umgang mit den angefallenen Daten und deren Speicherung. Sowohl der Zugriff als auch der Umfang der Verarbeitung müssen hierbei eindeutig geregelt werden. Abhängig von den konkret eingesetzten technischen Einrichtungen und deren Funktionsumfang, müssen darüber hinaus die zum Einsatz kommenden Analyseverfahren und Speicherfristen für die personenbezogenen Daten datenschutzkonform ausgestaltet werden. Wir beraten Sie gern zum Einsatz von optisch-elektronischen Einrichtungen in Ihrem Unternehmen.Im Bereich der Videoüberwachung können wir Ihnen folgende Dienstleistungen anbieten:
  • Datenschutzkonforme Gestaltung von Anlagen zur Videoüberwachung
  • Erstellung von Rechtsgutachten zu geplanten Anlagen zur Videoüberwachung
  • Überprüfung der technischen Funktionen der festen und beweglichen Videokameras
  • Datenschutzrechtliche Überprüfung der möglichen Auswertungen bei der Videoüberwachung
  • Begehung und datenschutzrechtliche Abnahme neu installierter Videoüberwachungsanlagen
  • Durchführung und Dokumentation der erforderlichen Vorabkontrolle
  • Beachtung der Mitbestimmung durch Betriebs- und Personalräte
  • Beratung zum datenschutzkonformen Zugriff und Speicherung von personenbezogenen Daten aus Videoüberwachungsanlagen
  • Erstellung einer Betriebsvereinbarung oder Dienstvereinbarung zur Videoüberwachung
  • Erstellung und Durchführung von Datenschutzschulungen zur Videoüberwachung